English   Deutsch

P.E.T. Proof®

Neues WILD Flavors and Specialty Ingredients Testverfahren für sensorische Stabilität von Getränken in Kunststoffgebinden

Der Einfluss der Verpackungsart auf die Qualität von Getränken konnte bisher nur in zeitaufwändigen Echtzeittests über mehrere Monate bewertet werden. Das Schnelltestverfahren P.E.T. Proof® von WILD Flavors and Specialty Ingredients forciert den Einfluss von Sauerstoff auf Getränke in Kunststoffverpackungen, so dass bereits nach weniger als drei Wochen ein zuverlässiges Ergebnis geliefert wird. Das neue Verfahren wurde bereits in Europa, Japan und den USA zum Patent angemeldet.

Im Markt für alkoholfreie Erfrischungsgetränke ist seit Jahren ein Trend zu leichten und unzerbrechlichen Verpackungen aus PET zu beobachten. Zu den bekannten Eigenschaften dieses Materials gehört seine Gasdurchlässigkeit. Besonders der Durchgang von Luftsauerstoff in die Flasche kann dabei ein kritischer Faktor sein, denn Sauerstoff ist neben Temperatur und Licht ein wesentlicher Schlüsselfaktor für Alterungsprozesse in Lebensmitteln. Mit P.E.T. Proof® schließt WILD Flavors and Specialty Ingredients die bestehende Lücke bei existierenden Testverfahren zur Ermittlung der Stabilität bzw. Haltbarkeit von Getränken in Kunststoffgebinden.

Hoher Innovationsdruck verlangt nach schnellen Testmethoden

In der Getränkeindustrie herrscht bei immer kürzer werdenden Produktlebenszyklen ein hoher Innovationsdruck. Innovative Getränke enthalten oftmals eine Vielzahl von Zutaten, darunter auch neue Rohstoffe, die nach sicheren und schnellen Testmethoden für die sensorische und chemisch-physikalische Stabilität verlangen. Angesichts dieser Entwicklung erscheinen klassische, den gesamten Zeitraum des Mindesthaltbarkeitsdatums umfassende Haltbarkeits- und Stabilitätstestverfahren – so genannte „ Echtzeittests“ – trotz ihrer sicheren Aussage nicht mehr marktgerecht.

Bislang existierte in der Industrie kein alternatives Stabilitäts- bzw. Haltbarkeitstestverfahren, das den Einfluss der Gasdurchlässigkeit von PET-Flaschen auf die Alterung darin abgefüllter Produkte berücksichtigt. Übliche Schnelltests durch Lagerung bei erhöhter Temperatur können dies aufgrund der kurzen Testzeit nicht leisten. Auch theoretische Berechnungsmodelle auf Basis der Werkstoffeigenschaften dienen nur als grobe Orientierung.

Anwendung des P.E.T. Proof®-Verfahrens

P.E.T. Proof® ist in der Lage, den Sauerstoffdurchgang durch das Packmittel zu forcieren. Auf diese Weise kann das Testverfahren innerhalb von weniger als drei Wochen Gesamttestzeit den Einfluss von mehreren Monaten Normal- lagerung auf die Produktqualität realitätsnah simulieren. Dieser Echtzeitbezug ist unabhängig von der eingesetzten Gebindeart und -qualität und daher auch für alle Arten passiv barriereverstärkter Gebinde geeignet. Die Bewertung der sensorischen Veränderungen erfolgt objektiv durch ein in P.E.T. Proof® integriertes rechnergestütztes Auswertungs- verfahren. WILD Flavors and Specialty Ingredients setzt das Verfahren exklusiv für die im eigenen Unternehmen entwickelten Produkte ein.

P.E.T. Proof ®

Neues WILD Flavors and Specialty Ingredients Testverfahren für sensorische Stabilität von Getränken in Kunststoffgebinden

Der Einfluss der Verpackungsart auf die Qualität von Getränken konnte bisher nur in zeitaufwändigen Echtzeittests über mehrere Monate bewertet werden. Das Schnelltestverfahren P.E.T. Proof® von WILD Flavors and Specialty Ingredients forciert den Einfluss von Sauerstoff auf Getränke in Kunststoffverpackungen, so dass bereits nach weniger als drei Wochen ein zuverlässiges Ergebnis geliefert wird. Das neue Verfahren wurde bereits in Europa, Japan und den USA zum Patent angemeldet. 

Im Markt für alkoholfreie Erfrischungsgetränke ist seit Jahren ein Trend zu leichten und unzerbrechlichen Verpackungen aus PET zu beobachten. Zu den bekannten Eigenschaften dieses Materials gehört seine Gasdurchlässigkeit. Besonders der Durchgang von Luftsauerstoff in die Flasche kann dabei ein kritischer Faktor sein, denn Sauerstoff ist neben Temperatur und Licht ein wesentlicher Schlüsselfaktor für Alterungsprozesse 
in Lebensmitteln. Mit P.E.T. Proof® schließt WILD Flavors and Specialty Ingredients die bestehende Lücke bei existierenden Testverfahren zur Ermittlung
der Stabilität bzw. Haltbarkeit von Getränken in Kunststoffgebinden. 

Hoher Innovationsdruck verlangt nach schnellen Testmethoden 

In der Getränkeindustrie herrscht bei immer kürzer werdenden Produktlebenszyklen ein hoher Innovationsdruck. Innovative Getränke enthalten oftmals eine Vielzahl von Zutaten, darunter auch neue Rohstoffe, die nach sicheren und schnellen Testmethoden für die sensorische und chemisch-physikalische Stabilität verlangen. Angesichts dieser Entwicklung erscheinen klassische, den gesamten Zeitraum des Mindesthaltbarkeitsdatums umfassende Haltbarkeits- und Stabilitätstestverfahren – so genannte „ Echtzeittests“ – trotz ihrer sicheren Aussage nicht mehr marktgerecht. 

Bislang existierte in der Industrie kein alternatives Stabilitäts- bzw. Haltbarkeitstestverfahren, das den Einfluss der Gasdurchlässigkeit von PET-Flaschen auf die Alterung darin abgefüllter Produkte berücksichtigt. Übliche Schnelltests durch Lagerung bei erhöhter Temperatur können dies aufgrund der kurzen Testzeit nicht leisten. Auch theoretische Berechnungsmodelle auf Basis der Werkstoffeigenschaften dienen nur als grobe Orientierung. 

Anwendung des P.E.T. Proof®-Verfahrens 

P.E.T. Proof® ist in der Lage, den Sauerstoffdurchgang durch das Packmittel zu forcieren. Auf diese Weise kann das Testverfahren innerhalb von weniger als drei Wochen Gesamttestzeit den Einfluss von mehreren Monaten Normal- lagerung auf die Produktqualität realitätsnah simulieren. Dieser Echtzeitbezug ist unabhängig von der eingesetzten Gebindeart und -qualität und daher auch für alle Arten passiv barriereverstärkter Gebinde geeignet. Die Bewertung der sensorischen Veränderungen erfolgt objektiv durch ein in P.E.T. Proof® integriertes rechnergestütztes Auswertungs- verfahren. WILD Flavors and Specialty Ingredients setzt das Verfahren exklusiv für die im eigenen Unternehmen entwickelten Produkte ein.